Änderungen und Wechsel sind ewig des Menschen Los...  (alter Spruch)

Leider trifft es auch auf so manchen Vierbeiner zu, dessen Ansprüche unterschätzt wurden, wie bei Cosmo.

 

Cosmo

 

Rasse: Husky
Geschlecht: Rüde
Alter: 20.12.2016
Verträglichkeit: ja
Kinder: mag er, trotzdem sollten sie standhaft und hundeerfahren sein
Katzen: nein
Autofahren: ja
Alleinebleiben: ungerne, muss in jedem Fall trainiert werden
Zieht in unsere Auffangstation auf die Schwäbische Alb

Update 03.04.2018 - Intelligenz als Hindernis?

Cosmo

Unser Cosmo lebt nun bereits seit mehreren Monaten in der Auffangstation und hat sich mittlerweile gut weiterentwickelt.
Leider hatte er bisher fast keine Anfragen, was sehr schade ist.

CosmoCosmoCosmo ist ein außergewöhnlich schlauer, intelligenter Hund, was ihm vermutlich manchmal richtig im Wege steht und ihm seine Chancen verbaut, denn Cosmo ist in der Lage, ev. vorhandene Schwächen beim Menschen umgehend zu erkennen und diese, für sich, dann auch prompt auszunützen.
Sind dagegen die Regeln und das Verhältnis zwischen ihm und dem Menschen klar definiert, ist für Cosmo die Welt in Ordnung und er zeigt sich sanft und anschmiegsam.

Der junge Rüde ist enorm vielseitig, so ist er über den Winter immer mal wieder mit dem Trike über die Alb gefahren. Zuletzt haben wir jedoch festgestellt, dass er unterwegs immer andere, für ihn interessante Dinge „gesehen und errochen“ hat, sodass wir sagen können, sportl. Betätigung alleine, ist nicht Cosmo´s Berufung und macht ihn auch nicht glücklich.
Anderweitige Beschäftigungen, wie Suchspiele und dergleichen, findet er interessant und dabei legt er auch eine gewisse Zielstrebigkeit vor.
Er ist lernbegierig, möchte dabei sein und sich eng an eine Bezugsperson binden.

In den letzten Wochen haben wir zunehmend gemerkt, wie anhänglich und verschmust Cosmo geworden ist, deshalb wäre es ein Jammer, wenn unser schlauer Bube noch länger in unserer Auffangstation warten müsste.
Deshalb wünscht sich unser Cosmo einfühlsame, taffe Menschen, in deren Händen, er ein absolut loyaler, treuer Gefährte werden kann.

Das Team der NfP – Freudenstadt


Update 08.11.2017

Cosmo

Cosmo lebt nun bereits seit einigen Wochen bei uns in der Auffangstation und lässt sich den Wind auf der Schwäb. Alb um die Nase wehen.Cosmo und KayanaCosmo, Mogwai und Lucy

Er hat sich wunderbar eingelebt und kommt mit seinen Gehege-Mitbewohnern ausgezeichnet klar. Auch auf freiem Terrain hat er keinerlei Probleme mit Artgenossen.

Cosmo und Lucy

Cosmo ist ein sehr offener, gelehriger Husky, der in vielerlei Hinsicht begeisterungsfähig ist, so liebt er z.B. Suchspiele über alles. Wir könnten uns auch vorstellen, dass er für „hobbymäßig“ ausgeführten Zughundesport o.ä. geeignet wäre.

Der junge charakterstarke Rüde ist auf jeden Fall ein Hund, dem man Grenzen setzen muss. Wird ihm die erforderliche Führung angeboten, nimmt er diese dankbar an und kooperiert bereitwillig.

Cosmo

Wir suchen daher für unseren Cosmo hundeerfahrene Menschen mit genau diesen „Führungsqualitäten“, die den bereits eingeschlagenen Weg mit ihm weitergehen, damit ein harmonisches Miteinander Mensch-Hund stattfinden kann.

Das Team der NfP – Freudenstadt


CosmoÜber Cosmo’s Vergangenheit kann bis zu seinem 4. Lebensmonat nur spekuliert werden. Als er zu den jetzigen Besitzern mit 16 Wochen zog, hatte der arme Kerl bereits 3 !!! Vorbesitzer. Er wurde über eine Internetvermittlung gekauft und wegen Allergie abgegeben. Ursprünglich stammt er aus Rumänien. Als er bei der Familie einzog fraß er anfangs recht schlecht und hatte Durchfall. Sämtliches Futter wurde ausprobiert und letztlich wurde gebarft. Anfangs wurde der Durchfall schlimmer. Nach einem Tierarztbesuch wurden Spulwürmer diagnostiziert und behandelt. Eine nochmalige Untersuchung wurde für in etwa 2-3 Monaten empfohlen. Derzeit verträgt er das Barfen prima und der Durchfall ist verschwunden.

Seine Besitzer hatten vorher noch keinen Husky und sind mit seiner Lebhaftigkeit, die seinem Alter entspricht, überfordert. Er beginnt jetzt auch, hier und da seine Grenzen ihnen gegenüber auszutesten. Er schnappt dann auch übermütig in den Unterarm, da ihm nie Regeln aufgezeigt wurden. Durch Unwissenheit hat Cosmo eine inkonsequente Erziehung genossen, die nun aufzuarbeiten wäre. Wir sehen hier bei hundeerfahrenen Menschen keine Probleme, ihn in die richtigen Bahnen zu lenken.

Leider hat Cosmo es auch nicht gelernt in der Wohnung alleine zu bleiben – bisher kommt er deshalb tagsüber bei Abwesenheit in den Garten. Auch hier ist ein entsprechendes Training sicherlich bald von Erfolg gekrönt und ein souveräner Zweithund sicherlich eine große Hilfe.

Mit Hunden hat er keine Probleme und daher wäre, wie oben geschrieben, gegen einen erwachsenen Zweithund nichts einzuwenden.

Cosmo fährt gerne Auto und Kinder mag er auch. Mit anderen Hunden hat er keine Probleme.Cosmo

Cosmo hat auch 2,5 Monate eine Hundeschule besucht, in der man aber leider nicht auf die rassetypischen Eigenschaften eingestellt war. Zuhause wurde auch mit ihm geübt, wobei er sich jedoch schnell langweilte. Trotz allem kann Cosmo "Sitz und Platz" auf Handzeichen, (bei Sitz erhobener Zeigefinger und bei Platz Zeigefinger Richtung Boden). Bei Fuß kann Cosmo auch gehen, aber das alles macht er nur mit vielen Leckerlis.

Cosmo ist mittlerweile sehr verfressen, das Barfen bekommt ihm sehr gut. Allerdings ist er zum Allesfresser mutiert. Egal was ihm unter die Nase kommt, wird verspeist, Hundekot, Kaugummi der auf der Straße klebt, Brot das weggeworfen wurde, tote Mäuse usw. usw..

Cosmo bellt nicht, öffnet aber die Türen im Haus selbstständig einschließlich der Haustür.

Die gemachten Informationen über ihn stammen alle von den Vorbesitzern. Wir sind sicher, dass Cosmo alle Türen offen stehen, sich in erfahrenen Händen zu einem Vorzeige-Husky zu entwickeln. Die Besitzer mussten sich eingestehen, dass diese Rassewahl absolut falsch war. Anerkennenswert ist, dieses doch noch selbst zu erkennen und Cosmo in die Hände zu geben, die bei den neuen Besitzern genau prüfen werden, ob sie wirklich zu diesem Wirbelwind passen.

Cosmo

Sie sind es? Dann ganz schnell melden, damit Cosmo endlich seine Odyssee beenden und im richtigen Zuhause für immer ankommen kann.

Das Team der Nothilfe für Polarhunde e.V., Freudenstadt

 

 

 

 

Diese Seite einem Freund mailen

 

Kontakt über:

letzte Bearbeitung am 03. Apr 18