Danger

Danger

Rasse: Alaskan Malamute
Geschlecht: männlich
Geboren: 30.01.2017
Verträglichkeit: lebt in der gemischten Gruppe
Katzen/ Kleintiere: nein
Kinder:ja
Autofahren: macht er gerne
Alleine bleiben: nach Eingewöhnung vorstellbar
Seit Ende Oktober 2019 in unserer Auffangstation auf der schwäbischen Alb 

DangerDanger

Der fast dreijährige Danger hatte seine bisherigen Menschen wohl etwas überfordert, woraufhin sie ihn zu uns auf den Hasleberg gebracht haben.

Der bildhübsche junge Malamute zeigt ein eher Rasse-untypisches Verhalten. Draußen treibt ihn die Sportlichkeit eines Huskys an - er kennt auch Dog-Scooter. Beim Spaziergang zieht er aber nicht wild und legt durchaus auch mal eine Runde Schnüffeln ein. Mit Artgenossen ist er zudem für einen Malamute außergewöhnlich gut verträglich.

Danger

Seinen Umgang mit anderen Lebewesen - ob Mensch oder Hund - könnte man mit dem ‚eines Kindes im riesigen Körper‘ umschreiben, wobei er etwas tollpatschig, manchmal ‚Trampel-haft verspielt‘ agiert.
Im Kern ist er ein umgänglicher Typ und sein Name eher unpassend. Es sei denn, er trifft auf eine Wild-Spur. Dann gibt es kein Pardon, da er früher bereits ‚auf der Jagd‘ erfolgreich war.

Und wenn es ihm zu langweilig wurde, konnte er auch durchaus mal seine Hochsprung- und Tunnel-grab-Qualitäten testen.

Wäre das ein Fall für SIE? Eine Herausforderung, der SIE sich gerne mit souveränen Führungsqualitäten und artgerechter körperlicher und geistiger Auslastung stellen? Sie kennen unsere Kontaktdaten?

Danger

Das Team der Nothilfe für Polarhunde e.V. - Freudenstadt

 

 

 

Diese Seite einem Freund mailen

 

Kontakt über:

letzte Bearbeitung am 13. Nov 19