Stationsau(f)sbau in Burladingen-Gauselfingen - Das Jahr 2022

 

Die Station - Fortschritt April 2022 - Arbeitseinsatz mit Vermittlung?

Der Arbeitseinsatz im April bekam unverhofft eine weitere Helferin, die an diesem Tag ihren neuen, alten Vierbeiner abholte. Sie nutzte die Zeit im Gehege, um ihm nahe zu sein und kümmerte sich gleichzeitig um das Unkraut.

Unkraut jäten Unkraut

Derweil widmeten sich die starken Männer einer grossen Aufgabe. Das Ziel: Der kaputte Trockner soll aus dem Wäschecontainer. Zuerst wurde der Hubwagen gangbar gemacht, folgend die Strategie besprochen, danach diese mit einem Metermaß auf ihre Tauglichkeit überprüft, um dann festzustellen, dass die Türe der Waschmaschine im Weg war. Kurzerhand wurde diese abgeschraubt und der Trockner in Millimeterarbeit herausbefördert. Schließlich klappte alles so gut, dass wir alle überrascht waren, wie schnell die Aufgabe schlussendlich erledigt war.

Trockner Trockner Trockner
  Trockner  
Trockner   Trockner
 

Das Belüftungsloch des Trockners im Wäschecontainer wurde feinsäuberlich verschlossen, um ungebetene Gäste fern zu halten.

Belüftungsloch Loch zu

Die ‚Antimarkierplatten‘ wurden mit Leisten versehen, damit auch die Stöße gut geschützt sind. Ausserdem wurde rund um das Waschbecken das Holz ebenfalls mit der gleichen Verkleidung vor weiterer Nässe geschützt.

Leisten Antimarkierplatte

Die Küche glich ebenfalls einer kleineren Baustelle, da die Köchin sich ein hohes Ziel gesetzt hatte: frisch gemachte Pizza mit selbstgeknetetem Teig. Wir wurden wirklich köstlich verpflegt!

Futter

Der Nachmittag ging mit kleineren Arbeiten vorbei. Die Farbe der Türe zum Gehege 1+2 war aussen durch das Wetter sehr angegriffen. Die Flächen wurden mehrmals gestrichen und für die nächsten Arbeitseinsatz nochmals auf die To-do-Liste gesetzt.

Gehegetüre

Die Türzarge an der ‚Damenboutique‘ wurde fertig gestellt, damit das Provisorium entfernt werden konnte.

neue Türe

Und der neu entstandene Nothilfe Shop wurde ein- und umgeräumt, bis alles gut zur Geltung kam.

Nothilfe Shop Nothilfe Shop

Nach so einem Tag durch die Halle zu schlendern und die Erfolge zu bestaunen, ist ein sehr schöner und gern unternommener Abschluss.

Das Team der Nothilfe Polarhunde


Die Station - Fortschritt Februar + März 2022 - Arbeitseinsatz mit unterschiedlichen Gruppengrössen

Der Termin im Februar war leider ungünstig gewählt – was sich erst bei den Anmeldungen herausstellte. Es gab viele Absagen wegen festen, privaten Terminen – ok, ist für die Zukunft notiert.
So fanden sich Samstagmorgen zwei fleißige Helfer auf der Station ein und gingen frisch ans Werk. Die eigentlich geplanten Arbeiten wurden auf März verschoben und aktuelle Baustellen in Angriff genommen.
Ein kleines Stück Pflastersteine hatte sich gesenkt. Zum warm werden wurden diese fix rausgenommen, unterfüttert und neu verlegt. Das Endergebnis wurde natürlich von einer Fellnase beurteilt und für gut befunden.

Loch Loch zu
 

Unsere buddelwütigen Stationsbewohner hatten im Freilauf wieder ganze Arbeit geleistet und auf der Suche nach Mäusen einige Bodenplatten untergraben. Sie wurden entfernt, der Boden mit Splitt aufgefüllt und begradigt. Die Platten fanden ihre angestammten Plätze wieder und zum Schluss waren die Helfer etwas müde im Rücken, aber zufrieden mit ihrer Leistung. Dieses Mal wurde nicht die Arbeit an sich, sondern unser Arbeitsgerät genauer begutachtet.

Bodenplatten Rechen

Im März sah es dann sehr gut aus mit den Anmeldungen und wir konnten einiges von der Liste abarbeiten.
Die im Januar ausgetauschten Wände an der Damenboutique bekamen ihren Feinschliff durch Anti-Markier-Platten. Nun erstrahlen sie in frischem weiß und halten den Nachrichten unserer Rüden stand.

Pinkelplatten Pinkelplatten

Im Zuge dieser Arbeit wurde noch ein Balken ausgetauscht. Für die abschließenden Arbeiten blieb keine Zeit mehr, so wurde kurzerhand ein gut funktionierendes Provisorium angeschraubt, um die Türe bis zum nächsten Einsatz gut verschließen zu können.

Balken Provisorium

Wie immer wurde an diversen Stellen das Unkraut entfernt und auch im März wurden wieder Bodenplatten neu verlegt.

Unkraut Platten Unkraut
  Bodenplatten  
Unkraut   Platten

Die Stützen eines Baumes sollten neu gesetzt werden. Dies gestaltete sich etwas schwierig, da die Hunden in dem Gehege zum einen tatkräftig mithelfen wollten – zum anderen auch immer wieder für (gerngesehene) Ablenkung sorgten.

Baumstütze Baumstütze
Ablenkung Hilfe

Nach getaner Arbeit nahmen wir uns ein Bild zu Herzen und taten es ihm gleich...
Das hatten sich auch alle Helfer verdient. Vielen Herzlichen Dank für euren Einsatz!

relxen

Das Team der Nothilfe für Polarhunde


Arbeitseinsatz Januar 2022

Im neuen Jahr trafen sich 7 fleissige Helfer frühmorgens auf der Station, um etwas Gutes auf die Beine zu stellen. Das Wetter war trotz Schnee überraschend angenehm, so wurde ein zusätzlicher Punkt auf die Liste gesetzt: zum letzten Mal Übersprungsschutz, wie ihr sicher schon im Projektbericht gelesen habt. Es fand sich eine Zweiergruppe, die gut zusammenarbeitete und zum Nachmittag konnte vermeldet werden: Arbeit komplett abgeschlossen! Wir freuten uns wirklich sehr über diesen Fortschritt, denn das Thema begleitete uns schon sehr lange.

Übersprungschutz Übersprungschutz

Zeitgleich machte sich ein eigentlich nicht unbegabter Handwerker an den Zusammenbau des neuen Bollerwagens, damit die Berge an Wäsche und Futter besser transportiert werden können. Ein Mann liest natürlich keine Gebrauchsanweisungen, zumal diese auch noch schlecht übersetzt war. Es stellte sich heraus, dass beim Transport ein paar Schrauben durch ein Loch im Karton das Weite gesucht hatten, was das Lesen der Anleitung nicht einfacher machte. So gesellte sich eine lesende Frau dazu und diese vertiefte sich in die Schreibweise, um weiter helfen zu können. Zum Abschluss brauchte es wirklich noch einen weiteren Mann, um das Teil endlich zum Laufen zu bringen – aber es wurde geschafft! Es wäre wirklich das erste Mal gewesen, dass unsere Truppe aufgegeben hätte.

Bollerwagen Bollerwagen Bollerwagen

Zur Mittagszeit lockte ein feiner Duft aus der Küche die hungrigen Arbeiter in die wirklich wohlverdiente Pause. Wir wurden mit einem Nudelauflauf, Salat und einer Eigenkreation mit dem Namen „Winterbirnenkuchen“ verwöhnt, vielen Dank an unsere Köchin!

Essen Kuchen

Die Wände an der ‘Damenboutique’ wurden von den Rüden der Station sehr beachtet und markiert, was zur Folge hat, dass das Holz sich in seine Bestandteile auflöste. Diese Hölzer wurden nun entfernt und durch neue ersetzt, so können beim nächsten Einsatz die Antipinkelplatten angebracht werden.

Antipinkelplatten Urinschutz

Für die Friseurwand gab es neue Behälter, um die verschiedenen Kämme und Bürsten besser sortieren zu können. Unsere eigentliche Malerfraktion kümmerte sich darum und erledigte auch diese Arbeit gewohnt gut. Der Vorraum des Quarantänehauses bekam noch neue Silikon-Fugen und in einem Durchgang vom Gehege ins Hundehaus wurde noch fix ein Plastikvorhangstreifen ersetzt Damit konnten wir einen gelungenen Arbeitstag zufrieden beenden.

Werkzeuge Friseurwand
   

Das Team der Nothilfe für Polarhunde


Zurück  |  zum Jahr 2021