TASSO-Transponder-Abfrage


TASSO e.V. hat eine Datenbank eingerichtet, mit der sich Online nun die Transponder-Nummern abfragen lassen- sekundenschnell klärt sich nun die Frage, ob ein Tier registriert ist oder nicht.
Die Auslesegeräte für die Transponder (elektronische Markierung, implantierter Chip) stehen Tierschutzorganisationen, Tierärzten, Tierheimen etc. zur Verfügung. Jeder Transponder hat eine individuelle Nummer, die unter
http://www.euroPetBase.org/online_abfrage_transponder.htm
eingegeben werden kann. Ist die Transponder-Nummer bei TASSO gemeldet, werden die Informationen zu dem Tier (nicht zum Halter!) angezeigt, also die Tierart (Hund), die Rasse (Siberian Husky), das Geschlecht (weiblich/kastriert) und die Farbe (schwarz-weiß). Ein Alter wird leider nicht angegeben. Handelt es sich um ein Fundtier, so kann der Finder nun seinen Namen und zwei Telefon-Nummern angeben (eine ist unbedingt erforderlich), kann (freiwillig) eine email-Adresse hinterlegen und hat in einem weiteren Feld Platz für Bemerkungen, z.B. zum Fundort, Zustand des Tieres etc.. Ein Mitarbeiter von TASSO wird den Finder dann anrufen und die Rückführung des Fundtieres in die Wege leiten.
Schade ist, dass die Kenn-Nummer, die auf den Tasso-Halsbandanhängern steht, im Internet zu nichts nütze ist - es bleibt hier also im Fundfall nur der Direktanruf bei der Notruf-Hotline oder der Weg zum nächsten Transponder-Lesegerät.
 

Diese interessante Seite einem Freund senden
 

zurück