Giftige Allium-Gewächse wie Knoblauch

Wussten Sie, dass der in Zwiebeln, Knoblauch und anderen Gewächsen der Pflanzengattung Allium Schwefelverbindungen enthalten sind, die die roten Blutkörperchen zum Platzen bringen? Der Fachausdruck hierfür ist Hämolyse, die Symptome sind blasse Schleimhäute, schnelle Atmung, Zittern und flacher Puls. Erbrechen und Durchfall können auftreten, der Urin kann sich rotbraun verfärben.
Die Schwefelverbindungen sind immer enthalten, egal ob Zwiebeln bzw. Knoblauch roh oder gekocht angeboten werden. Für einen 5 kg schweren Hund kann eine mittelgroße Zwiebel tödlich sein.
Wie immer im Vergiftungsfall gilt auch hier: so schnell wie möglich zum Tierarzt, wenn die vom Tier aufgenommene Menge kritisch sein könnte, damit gezielt Erbrechen herbeigeführt werden kann und die Gefahr gebannt ist. Später können meist nur noch Symptome bekämpft werden, mit deutlich schlechteren Erfolgsaussichten.
Und bitte: wer auch immer Ihnen erzählt, Sie könnten Ihren Hund mit Knoblauch entwurmen, tun Sie es nicht nur nicht, sondern klären Sie auch über das besondere Risiko dieser Methode auf – ganz abgesehen davon, dass die Methode absolut nutzlos ist -Würmer lassen sich von Knoblauch nicht „vertreiben“.
 

Diese interessante Seite einem Freund senden

 zurück