Sko, Toffler-Pfotenschutz und Vlies-Toffler

 Die meisten von Ihnen haben es vermutlich mit Ihrem / Ihren Hunden schon erlebt: eine Hundepfote hält bewundernswert viel aus, aber manchmal da endet so ein Spaziergang relativ abrupt – mit einer verletzten, blutenden Pfote. Je nach Art und Umfang der Verletzung endet der Ausflug dann beim Tierarzt, der einen dicken Verband anlegt, der idealerweise nicht feucht werden sollte und auch die vorgegebene Zeit am Hundefuß bleiben sollte. Nicht immer einfach, denn die meisten Hunde stören sich wenig an dem Klumpen und wollen munter weiter spazieren gehen.  Hier bietet Ihnen die Firma Sabro den Sko-Verbandsschutzschuh an, der über den Verband gestreift, mit Reißverschluss geschlossen und zusätzlich mit elastischem Klettband an 2 Punkten sicher am Beim befestigt wird. Die Sohle ist elastisch beschichtet, gegen Abrieb verstärkt, das atmungsaktive Material des Sko bietet einen wirksamen Schutz vor Wasser und Schmutz. Bei starkem Regen oder danach empfiehlt der Hersteller, eine Plastiktüte über den Verband zu streifen und dann erst den Sko überzuziehen, um größtmöglichen Schutz zu haben.

Auch nachdem der Verband abgenommen wurde, kann es sinnvoll sein, eine gerade verheilte Hundepfote noch einige Zeit zu schützen, die meisten von Ihnen haben sicherlich schon einmal mit Pfotenschutz (Schuhen) gearbeitet. Diese bietet Ihnen sabro natürlich auch an, zusätzlich können Sie dort aber auch einen Vlies-Toffler erwerben, den Sie Ihrem Hund im Haus anlegen können – so verhindern Sie das Belecken der Pfote. Der Vlies-Toffler ist sehr gut luftdurchlässig, der Heilungsprozess wird dadurch nicht behindert.

Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite www.sabro.de, Stichwort Hund, Shop und dort unter Protection Equipment.

Diese interessante Seite einem Freund senden



 zurück