USA: 25 Jahre Gefängnis für die Tötung eines Schäferhundes

In Santa Ana / USA wurde ein 43-jähriger Mann wegen der Enthauptung seines Schäferhundes zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt. Er hatte den Hund, den er nach seiner Freundin benannt hatte, nach einem heftigen Streit mit derselben getötet. Die Verteidigung des Mannes hatte zu belegen versucht, dass dieser zum Zeitpunkt der Tat unzurechnungsfähig gewesen sei, der vorsitzende Richter sah dies aber anders und verfügte, dass der Verurteilte frühestens nach zwanzig Jahren um Begnadigung nachsuchen könne.
 

Diese interessante Seite einem Freund senden

zurück