Nothilfe fuer Polarhunde. Freudenstadt


letzte Aktualisierung 27.01.2022

N E W S

Termin Mitgliederversammlung 2022

Liebe Mitglieder,
damit Sie planen können, hier die Vorschau zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung, auch Jahreshauptversammlung genannt:

Termin: Samstag, 14. Mai 2022
Ort: Auffangstation
Klepperteil 4
72393 Burladingen-Gauselfingen

Der Termin ist vorbehaltlich der weiteren Entwicklung des derzeitigen Infektionsgeschehens zu verstehen.
Eine entsprechende Einladung mit Tagesordnung und dem erforderlichen Hygienekonzept erhalten Sie rechtzeitig per Post.
Der Vorstand der Nothilfe für Polarhunde e.V. - Freudenstadt

 
 
  
27.01.2022
Kalender

Liebe Freunde und Freundinnen der Nordischen,

wir haben ein bisschen hoch gepokert – von unserem Kalender 2022 sind ein paar Exemplare übriggeblieben. Falls Sie also noch ein freies Plätzchen an einer Wand haben oder ein Geschenk brauchen, würden wir uns freuen, wenn Sie einen Kalender bestellen. Wenn Sie sich beeilen, können Sie auch das Januar-Foto noch genießen.

Wir sagen hier schon einmal Danke für Ihre Unterstützung, denn der Erlös kommt vollumfänglich unseren Schützlingen zugute.

Das Team der Nothilfe für Polarhunde


25.01.2022
KiraKira

Die am 21.04.2018 geborene Husky Hündin Kira kam nach etlichen Vorbesitzern Anfang Juli in unsere Auffangstation. Kira war von Anfang an freundlich zu Menschen und Artgenossen. Die souveräne Hündin war schnell bei allen beliebt. Alle Gassigänger wollten mit Kira laufen.
Umso erstaunlicher war es, dass es drei Monate dauerte bis sich eine Interessentin meldete.
Gesucht wurde ein Zweithund, der sich sowohl mit dem vorhandenen Rüden gut verstand, als auch ein sportlicher Begleiter für Frauchen sein sollte.

Kira entsprach allen Wünschen und so konnte sie Ende Oktober in ihr endgültiges Zuhause einziehen...<klick>


23.01.2022
CharaChara (ehem. Maya) – „eine wahre Freude“

Maya zog im August 2021 bei uns in der Station ein – ihr damaliges Herrchen musste sie schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Man merkte Chara an, dass sie es gut gehabt hatte in ihrem Zuhause, sie ist immer guter Laune, liebt Spaziergänge und schmust gerne mit Menschen. Eine uns bekannte Familie war schon länger auf der Suche nach einem passenden neuen Husky-Mädel gewesen, und mit Maya passte es nicht nur – es war Liebe auf den ersten Blick. Mayas Aufenthalt in der Station dauerte deshalb nur ein paar Tage, dann fuhr sie als Chara in ihr neues Zuhause. Chara hat sich so schnell und unkompliziert eingelebt und sich an ihre neuen Menschen angeschlossen, dass auch der Wohnwagen-Urlaub wenige Tage nach Charas Einzug entspannt verlief...<klick>


21.01.2022
DiraDira

Dira wurde zusammen mit drei weiteren Nordischen Ende November von Ihrer Besitzerin zu uns gebracht, weil die Hundegruppe aus privaten Gründen verkleinert werden musste. Sie kommen alle aus der Haltung mit mehreren Hunden und sind im Gespann mitgelaufen.

Als Dira am Tag des letzten Arbeitseinsatzes des Jahres 2021 mit ihren Hundefreunden das vorderste Gehege bezog, löste sie ohne Absicht eine Welle von Emotionen aus...<klick>


19.01.2022
FirewindFirewind

Firewind wurde zusammen mit drei weiteren Nordischen Ende November von Ihrer Besitzerin zu uns gebracht, weil die Hundegruppe aus privaten Gründen verkleinert werden musste. Sie kommen alle aus der Haltung mit mehreren Hunden und sind im Gespann mitgelaufen.

Firewind ist der Wurfbruder von Fighter und der Rüde der angekommenen Hundegruppe. Auch er ist sehr Menschenbezogen und verschmust. Mit Artgenossen ist er grundsätzlich verträglich.
Unserer Einschätzung nach wäre es tendenziell nicht empfehlenswert, ihn als Einzelhund zu vermitteln...<klick>


17.01.2022
FighterFighter

Fighter wurde zusammen mit drei weiteren Nordischen Ende November von Ihrer Besitzerin zu uns gebracht, weil die Hundegruppe aus privaten Gründen verkleinert werden musste. Sie kommen alle aus der Haltung mit mehreren Hunden und sind im Gespann mitgelaufen.
Lässt man seiner Phantasie freien Lauf, könnte man eventuell aus dem Namen schließen, dass die Hündin ihr eines Auge bei einem Kampf verloren hat...<
klick>

                                                         
 15.01.2022
BungeeBungee

Bungee wurde zusammen mit drei weiteren Nordischen Ende November von Ihrer Besitzerin zu uns gebracht, weil die Hundegruppe aus privaten Gründen verkleinert werden musste. Sie kommen alle aus der Haltung mit mehreren Hunden und sind im Gespann mitgelaufen.
Bungee ist grundsätzlich gut verträglich und sollte nicht als Einzelhund vermittelt werden. Sie ist fremden Menschen gegenüber erst einmal sehr scheu und lässt sich nicht ohne weiteres anfassen. Ihrem ‚Pflegepersonal‘ nähert sie sich allerdings mittlerweile immer mehr und freut sich sichtbar selbst darüber...<klick>


13.01.2022

Eben sind die letzten Sterne sichtbar geworden...<klick>

 


Sternenhimmel                                                                            Virtuelles Adventstreffen

 

Unser Weihnachtsmarkt kann leider auch in diesem Jahr immer noch nicht auf der Station stattfinden. Wir wissen, er ist nicht zu ersetzen, die Begegnungen mit den vielen Menschen und Hunden, all die guten Gespräche, die himmlischen Waffeln ... Das muss wohl noch etwas länger warten.
Aber deshalb muss ja Weihnachten 2021 nicht ausfallen! Wir werden wie im letzten Jahr das Adventstreffen mit Ihnen und unseren Tieren wieder kontaktfrei, also virtuell, gestalten <klick> 


09.01.2022
ChaseChase – der Türöffner

Chase wurde Anfang August 2020 – ungefähr zwei Wochen vor seinem ersten Geburtstag – als Notfall zu uns gebracht. Chase war ein freundlicher und sozialer Junghund, klug und lernbegierig und natürlich voller Power. Damit traf er genau die Vorstellungen, die sich ein junges Paar aus der Schweiz von seinem ersten gemeinsamen Hund machte. Ein Nordischer sollte es werden – dass Chase auch die Gene eines weißen Schäferhundes in sich trägt, war kein Hinderungsgrund. Im Gegenteil. Ende September 2020 wurde Chase „Eidgenosse“. Jetzt hat er uns einen tollen Bericht und Fotos von seinem ersten Jahr bei seiner Familie geschickt:
Liebes Polarhunde-Team,
gerne erzähle ich Euch von meinem ersten Jahr in der Schweiz, bei meiner neuen Familie...<klick>


07.01.2022
NaschaUpdate Nascha Januar 2022

Seit Ihrer Ankunft auf dem Hasleberg Mitte Oktober 2021 haben Nascha und Nino starke Entwicklungsschritte durchgemacht, die uns sicher machen, dass wir den ‚Doppelpack‘ auflösen und die beiden Hunde getrennt vermitteln sollten.
Nachdem Naschas überlange Krallen geschnitten worden sind, kann sie wieder richtig gut laufen und nutzte den Freilauf zum Aufbau von Kondition. Neulich erzählte mir eine Gassi-Geherin, dass sie mittlerweile recht stramm draußen unterwegs ist und das andere Ende der Leine ganz schön fordern kann.
Auch der Fellwechsel hat der Malamute-Dame sehr gutgetan. Klar mussten wir etwas behutsam und in Abschnitten vorgehen...<klick>


07.01.2022
NinoUpdate Nino Januar 2022

Seit Ihrer Ankunft auf dem Hasleberg Mitte Oktober 2021 haben Nino und Nascha starke Entwicklungsschritte durchgemacht, die uns sicher machen, dass wir den ‚Doppelpack‘ auflösen und die beiden Hunde getrennt vermitteln sollten.
Nino ist der eher gemütliche Husky, der altersgemäß gerne ruht und schläft.
Den Attacken von Nascha ist er eher ausgewichen, um einfach seine Ruhe zu haben. Er leistet mittlerweile Benji Gesellschaft und ist damit sehr zufrieden...<klick>


05.01.2022
BenjiBenji

Benji kam Ende November zu uns in die Station, weil er bei Gewittern oder Geräuschen immer wieder ängstlich bis panisch in seinem Zuhause reagierte.

Anfänglich war Benji auch etwas unruhig bei uns, aber je mehr er ‚ankam‘, desto mehr legte sich seine Nervosität. Selbst die Silvestergeräusche, die auf dem Hasleberg ankamen, brachten ihn nicht aus der Ruhe und um seinen Schlaf.

Benji ist ein sehr liebenswerter Hund im Umgang mit Menschen und Artgenossen. Er kennt Wohnung und Garten. Auf Handzeichen reagiert er erstaunlich gut und erkennt sofort, was man von ihm möchte...<klick>


03.01.2022
Arbeitseinsatz Oktober 2021Arbeitseinsatz Oktober 2021

Der Arbeitseinsatz im Oktober stand wie immer unter dem Motto „wir machen die Station winterhart“. Viele fleißige Helfer fanden sich morgens auf der Station ein, darunter auch ein paar neue Gesichter, die tatkräftig mit anpackten, darüber haben wir uns sehr gefreut.
Wie immer wurden die Sträucher zurück geschnitten, die Regenrinnen vom Laub befreit und weiter Unkraut gejätet. Die vielen Schlösser wurden kontrolliert, gangbar gemacht und gegen die Feuchtigkeit geölt. Im Vorraum der Quarantäne-Station bekamen die verlegten Fliesen ihre Fugen aufgefüllt...<klick>


01.01.2022
ThunderThunder (ehemals Tapui) – das zweijährige „Christkind“ ist in allen Lebenslagen „sattelfest“

Tapui kam im Oktober 2020 als hibbeliger Jungspund von noch nicht einmal einem Jahr in unsere Station. „Christkind“ nannten wir ihn scherzhaft, denn Tapui ist am 24.12.geboren. Er hatte noch viel zu lernen, insbesondere Gelassenheit, und wir wünschten uns für ihn Menschen, die ihn schon auf der Station bei seinen Trainingseinheiten begleiten würden. Und vielleicht dürfte „unser Christkind“ auch noch vor Weihnachten in sein neues Zuhause umziehen...<klick>


30.12.2021

Neue Sterne am Firmament   <klick>


28.12.2021
NalaNala

Anfang September 2021 kam das Siberian Husky Mädchen Nala wegen beruflicher Veränderung ihrer Besitzer (geb. 25.10.2019) zu uns in die Station. Sie zeigte sich uns gut sozialisiert, ist jung, voller Tatendrang, lustig, verspielt, hat manche Flause im Kopf und will wohl noch viele Abenteuer erleben. Ein Interessent, der wegen der Pandemie sehr lange und geduldig auf einen passenden hündischen Partner für seinen Lasko und sich gewartet hatte, nahm die Herausforderung an. Nach einigen gemeinsamen Gassi-Touren rund um den Hasleberg durfte Nala Mitte Oktober mit in ihr neues Zuhause fahren. Pünktlich zu ihrem Geburtstag bekamen wir einen Brief, den wir unseren interessierten Lesern keinesfalls länger vorenthalten möchten...<klick>