NOTHILFE für POLARHUNDE e.V.

Sitz: Silcherstraße 10, 72250 Freudenstadt | Auffangstation: Klepperteil 4, 72393 Burladingen-Gauselfingen
1.Vorsitzende: Frau Christiane Breinig
Tel. 07441 - 95 19 95 Mail 

Nothilfe fuer Polarhunde e.V. Freudenstadt


letzte Aktualisierung 15.08.2018

N E W S

 
 

15.08.2018
Bücherflohmarkt in Berliner SchuleLeseratten für Fellnasen

„Berlin startet in die heißesten Ferien, die wir wohl jemals gehabt haben.
Und da fand ich doch als Deutsch-Lehrerin, die Kinder bräuchten noch etwas Ferienlektüre für einen guten Zweck.“
So lautete die Begründung unseres lieben Mitglieds Bettina H. für ihre tolle Idee: ein Bücherflohmarkt zum Schuljahresende an „ihrer“ Schule. Bücher wegwerfen? Bücher zu Altpapier? Das ist verpönt...<klick>


14.08.2018
LisaLisa, Ronja, Nanouk, Semmel und Tinka

Anlässlich des Todes seines Besitzers verliert ein fünf-köpfiges Rudel sein bisheriges Zuhause. Da es beim anstehenden Umzug der Witwe keine Möglichkeit gibt, die Hunde mitzunehmen, wurden sie am 12. August zu uns auf die Station gebracht.
Sie haben ihr bisheriges Leben zusammen im Gehege verbracht und sind im Umgang miteinander und mit Menschen sehr freundlich. Wir durften sie alle schon mal abtasten und Entwurmen. Als nächstes werden sie jetzt unserer Tierärztin vorgestellt, die zu einem Hausbesuch zu den Oldies kommt...<Lisa>...<Nanouk>,,,<Ronja>...<Semmel>...<Tinka>


11.08.2018
Polara und SiskoPolara – das Brummelchen ist nicht wieder zu erkennen

Vor einem Jahr stand Polara vor dem Nichts: Ihr geliebtes Herrchen war verstorben, die restliche Familie wollte sie und ihren Kumpel Jacky nicht, Polara drohte, mit acht Jahren heimatlos zu werden und in unserer Station zu landen – für eine menschenbezogene und von Welpenbeinen in einer Familie lebende Hündin gelinde gesagt nicht ganz einfach. Aber es fand sich eine liebe und verständnisvolle Pflegefamilie, die Polara den Umweg über die Station ersparte und ihr dann sogar ein festes Zuhause schenkte. Wir waren sehr froh darüber. Nach anfänglichen gesundheitlichen Problemen und Unsicherheiten ist Polara jetzt, nach einem Jahr, richtig angekommen. Ihr junges Frauchen hat uns ein Update geschickt:...<klick>


10.08.2018
HuskyWM-Tippspiel 2018 – Spende für die NfP

Was wäre die NfP ohne solche Freunde?
"Ihr Lieben,
das war wieder ein großes Ereignis. Die Fußball-WM 2018 in Russland. Auch wenn Deutschland sang- und klanglos schon in der Vorrunde ausgeschieden ist, haben wir zu Hause weiter alle Spiele verfolgt und jedes Spiel mit einem kleinen Beitrag getippt. Nach ein paar Tagen haben wir überlegt: „Was machen wir am Ende der WM mit dem angesammeltem Geld?“...<klick>


09.08.2018
Keyla und YumaKeyla und Yuma, die glücklichen – oder - eine ungewöhnliche Geschichte

Es geschieht manchmal, dass es ein Hund nicht in unsere Vermittlungsseite schafft, weil er schneller Interessenten findet, als wir seinen Text fertig haben. Dieses Glück hatten sowohl Keyla als auch Yuma, die beide – zeitversetzt - in der gleichen Familie ankamen.
"Hallo liebes Team und Freunde der Nothilfe für Polarhunde,
vor genau vier Jahren fand unser erster Besuch auf der Station in Gauselfingen statt. Dort wurden wir herzlich begrüßt und gleich auch alle auf der Station lebenden Nordischen gezeigt und vorgestellt. An diesem Tag wurde auch gleich ein erster Termin fürs „Gassi-Gehen“ ausgemacht. Und, ab da an, waren wir mit dem „Husky Virus“ infiziert. Wöchentlich zu den Gassi-Zeiten besuchten wir unsere nordischen Fellnasen und führten sie bei jedem Wetter, ob Regen, Schnee oder sommerlichen Temperaturen, immer regelmäßig aus...<klick>


06.08.2018
ToffeeToffee - Wieder auf den Beinen und auf dem Sprung in seinen ersten Urlaub

Kurz vor seinem allerersten Urlaub in seinem Leben hat sich Toffee noch einmal gemeldet und berichtet über seine letzte Op an der Kniescheibe. Alle sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis – auch wenn eine zweite Op wohl notwendig sein wird: Aber Toffee kann jetzt schon das Bein stabiler einsetzen als bisher, und er hat weitgehend seine Entlastungshaltung (Katzenbuckel) aufgegeben. Die letzten Röntgenbilder haben gezeigt, dass alles gut heilt. Frau Dr. Jopp, die ihn operiert hat, und seine Physiotherapeutin sind sehr zufrieden mit ihm, finden, dass er toll läuft...<klick>


05.08.5018
Queen RoseQueen Rose - update 05.08.2018

Das ‚Daumen drücken‘ hilft offensichtlich! Queen Rose erfreut sich ihres Lebens auf der Schwäbischen Alb. Bei Mittags-Hitze zieht sie sich gerne ins kühle Hundehaus zurück und hält Siesta, meist mit dem Kopf auf Karlsons Schenkel...<klick>


03.08.2018
KyochiKyoschi - 2. Chance?

Vor kurzem wurde Kyoschi wegen Trennung seiner Menschen in der Station abgegeben.
Uns begegnet ein zurückhaltend, abwartender Akita Inu mit stark tränenden Augen und stellenweise dünnem, schlechten Fell. Bezüglich der Augen konnte unsere Tierärztin feststellen, dass sich allerlei Erreger darauf befinden und diese zwingend mit Antibiotika behandelt werden müssen. Dies wurde von uns bereits begonnen und es steht zu hoffen, dies gut in den Griff zu bekommen...<klick>


22.07.2018
ShanukShanuk – ein „ganz lieber, geduldiger und entgegenkommender Hund“

So beschreibt das Herrchen Shanuk knapp zwei Jahre nach Shanuks Einzug bei ihm. Das ist alles andere als selbstverständlich, denn Shanuk kam aus verwahrloster Haltung, einem Gehege mit mehreren Nordischen, denen das Frauchen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr gerecht werden konnte – aber leider hatte sie sehr spät erst „die Reißleine gezogen“. Shanuk präsentierte sich uns als eindrucksvoller und hübscher Rüde, dennoch ließen Anfragen nach ihm auf sich warten. Auch für sein heutiges – von ihm absolut begeistertes – Herrchen war Shanuk nicht die erste Wahl gewesen, aber das ist Vergangenheit, vorbei und vergessen, wie dieser Bericht zeigt...<klick>


20.07.2018
MilowMilow – endlich ein Zuhause für immer

Der hübsche eineinhalbjährige Siberian-Husky-Rüde war schon „durch mehrere Hände gegangen“, bevor er bei uns landete. Schon wieder alles auf Anfang, hat Milow wohl gedacht, und entsprechend verunsichert war er zunächst in der Station. Aber dies sollte der Anfang eines neuen Lebens sein. Dringend brauchte der freundliche junge Hundemann endlich Orientierung und Stabilität in seinem noch so jungen Leben – und genau dies bekommt er nun in seiner neuen Familie. Dass er dort der dritte Hund im Bunde ist, gefällt Milow sehr gut.
Hallo liebes Team der NfP,
vor vier Wochen kam eine Familie zu Euch, die mit mir spazieren ging...<klick>


18.07.2018
Ukko, ehemals KalebUkko (ehemals Kaleb) – der Beau – Fotos sagen mehr als Worte

Wenig konnten wir über den im Dezember 2014 geborenen hübschen Husky-Rüden, den wir von einer anderen Tierschutzorganisation übernommen hatten, schreiben, und so bestand seine Vermittlungsanzeige hauptsächlich aus Fotos. Diese waren wohl entsprechend anziehend, denn schon bald fand sich eine neue Familie für Kaleb:
Hallo liebes Nothilfe-für-Polarhunde-Team,
nun ist etwas mehr als eine Woche vergangen, seit Ukko bei uns eingezogen ist...<klick>


16.07.2018
Lilly-FeeLilly-Fee update 16.07.2018

Nachdem Lilly-Fee im letzten Update Ende April von diversen „Zipperlein“ und schlimmeren Schmerzen berichtet hat, erreichte uns jetzt ein Brief ihrer Physiotherapeutin – mit sehr vielversprechenden positiven Nachrichten:
Lilly-Fee - eine Hündin auf dem Glücksweg
Lilly-Fees Pflegefrauchen Brigitte fand Anfang dieses Jahres den Weg in meine Praxis. Sie hatte von der "polarhunde-nothilfe.com" die bezaubernde Lilly-Fee als Pflegehund in ihre Familie aufgenommen....<klick>